Abenteuer Erzgebirge - Bergbau & Natur

Thalheim im Erzgebirge - NEU

Code34
Alter8 bis 12
von / bis20.7.2020 bis 26.7.2020
Preis295 €
Preis Chemnitz235 €* | 115 €*
Geschwister*-14,75 € (-5%)*

Ferienlager ist einfach schöner. Am Morgen blinzelt die Sonne durchs Fenster und so nah dran, an der Natur, kann ein toller Tag beginnen! Unsere Herberge in Thalheim punktet mit einem unheimlich großzügigen und grünen Außengelände! Dieses bietet euch viel Platz für Bewegung, Sport und Spiel! Spontan fallen uns da Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis und Mingolf ein! Wer sich für einen kurzen Moment aber mal nicht so viel bewegen möchte, wird auch dazu Gelegenheit haben. Faul sein ist nämlich auch mal schön!

Dann aber los! Den Bergbau und die Natur im Erzgebirge erleben steht in der Überschrift und so soll es auch sein! Raus in die herrliche Umgebung, raus in die Natur! Abhängig der Großwetterlage und eurer Interessen haben wir verschiedene Ausflüge und Freizeit-Optionen vorbereitet - ihr entscheidet mit! Das Heimat- oder Insektenmuseum in Geyer, der Natur- und Wildpark Waschleithe oder doch lieber das Heimateck mit seinen putzigen Miniaturhäusern, Baden drinnen oder Baden draußen?!

Vor allem aber geht es in den Wald - am Tag, in der Nacht - und ihr werdet erleben, was es in der Natur alles zu entdecken gibt und einiges über unsere Tier- und Pflanzenwelt in Erfahrung bringen können.

Nicht zuletzt muss sich das Erzgebirge ja auch irgendwie seinen Namen verdient haben. Deshalb begeben wir uns auf die Spuren der Bergknappen – natürlich auch unter der Erde. Und weil wir ja immer auch auf der Suche nach dem großen Abenteuer sind, könnt ihr außerdem ins Lagerfeuer oder auf die Kinoleinwand blinzeln, lachen, erzählen, zur Diskomusik tanzen oder abends auch einfach mal Duschen gehen.

Untergebracht seid ihr im Haus unseres urgemütlichen Schullandheimes, in Mehrbettzimmern (teils Stockbetten) für drei bis acht Personen. Die Sanitäranlagen befinden sich auf der Etage und abgetrennt von andren Gästen und Gruppen. Die Anreise organisieren wir gemeinschaftlich ab Chemnitz, mit einem öffentlichen oder angemieteten Bus, inklusive Gepäcktransport. Eine Selbstanreise ist auf Wunsch natürlich ebenso möglich.

* Teilnahmebeiträge:

Der regulär vereinbarte Teilnahmebeitrag (Reisepreis) beträgt 295,00 Euro!

Alle Teilnehmer/innen aus Chemnitz erhalten automatisch einen Zuschuss in Höhe von 10,00 Euro je Übernachtung (gilt nur für max. 14 ÜN/ Jahr!) und bezahlen daher nur 235,00 Euro.

Teilnehmer/innen mit Chemnitz-Pass erhalten einen Zuschuss in Höhe von weiteren 20,00 Euro je Übernachtung (ebenso max. 14ÜN/ Jahr!) und bezahlen daher nur 115,00 Euro - gültig bei einer verbindlichen Buchung und bei Vorlage des Chemnitz-Passes.

Gemeinsam reisende Geschwisterkinder erhalten unabhängig ihres Wohnsitzes eine Ermäßigung auf den vereinbarten Teilnahmebeitrag um 5%, bei dieser Reise: 14,75 Euro.

Nähere Informationen zu den oben ausgeführten Teilnahmebeiträgen und Zuschüssen hier ...!

Hinweis: Bei einer Buchung speichern und verarbeiten wir zweckgebunden und befristet die von dir angegebenen Daten. Nähere Informationen hier ...!

Enthaltene Leistungen:

7 Reisetage

6 Übernachtungen

Kostenloser Versand der Reiseunterlagen per E-Mail (PDF). Auf Wunsch Versand per Briefpost gegen einen Unkostenbeitrag von 4,50 €.

Bettwäscheverleih

Bustransfer zwischen Chemnitz und dem Reiseziel

Vollverpflegung

Programm-, Eintritts- und Fahrtkosten etc. im Rahmen des so genannten Gruppengeldes

Betreuung durch sorgfältig ausgebildete Gruppenleiter/innen

Insolvenz-Sicherungsschein

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise eher nicht geeignet. Fragen Sie uns vor einer Buchung bitte dennoch an!

Diese Reise wird in deutscher Sprache geleitet und betreut.

Ich bin volljährig und möchte mein Kind für eine Kinder- bzw. Jugendreise anmelden:
anmelden (Eltern)

Ich bin volljährig und möchte mich für eine Jugendreise anmelden:
anmelden (selbst)

Wie jetzt?

Giacomo Leopardi (1798-1837)

Wer viel reist, hat den Vorteil, dass die Gegenstände seiner Erinnerung schnell in die Ferne rücken, so dass sie in kurzem jenen Reiz des traumhaft Unbestimmten gewinnen, den sonst nur die Zeit verleiht.

Wer gar nicht gereist ist, hat den Nachteil, dass die Gegenstände seiner Erinnerung gewissermaßen immer gegenwärtig sind, wie er ja auch die Örtlichkeiten immer vor Augen hat, an die allein sein Gedächtnis anknüpft.